Gesetzesgrundlagen

Die Bereitstellung von Technischen Dokumentationen ist in Richtlinien und Gesetzen gefordert. In der EU gelten für Hersteller einschlägige EG-Richtlinien. Der Gesetzgeber schreibt vor, dass sowohl das Produkt als auch die Betriebsanleitung nach dem Stand der Technik gestaltet sein müssen.

Der Stand der Technik spiegelt sich in den aktuell gültigen internationalen,
europäischen und deutschen Normen wider:

  • Produkthaftungsgesetz
  • Geräte- und Produkt-Sicherheitsgesetz
  • Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
  • DIN EN ISO 12100-1/-2 Sicherheit von Maschinen – Grundbegriffe, allgemeine Gestaltungsleitsätze
  • DIN EN 82079 Erstellen von Anleitungen – Gliederung, Inhalt, Darstellung
  • Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
  • Elektromagnetische Verträglichkeit 2014/30/EU
  • Geräte in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) 2014/34/EU
  • Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU
  • tekom-Richtlinie zur Erstellung von Sicherheitshinweisen in Betriebsanleitungen
  • ISO/IEC GUIDE 37 Instructions for use of products of consumer interest
  • DIN EN 15038 Übersetzungs-Dienstleistungen
  • VDI 4500-1 Technische Dokumentation – Benutzerinformation
  • DIN-Fachbericht 146 Technische Produktdokumentation – Betriebsanleitungen für Anlagen – Leitlinie für die Zusammenfassung von Informationen aus Betriebsanleitungen von Komponenten
  • etc.

Wir beschäftigen uns täglich mit diesen Normen und speziellen Fragestellungen in Bezug auf Rechtssicherheit. Lassen Sie Ihre Dokumentation prüfen. Ein Dokumentations-Check enthält:

  • Analyse Ihrer Betriebsanleitung anhand der relevanten Normen
  • Bericht über die Mängel der Dokumentation mit Optimierungsvorschlägen
  • Besprechung der Ergebnisse in Ihrem Hause